Jazz- und Pop-Pianistin Nilia Berkin

Projektübersicht: www.niliaberkin.com, © 2017-2018

Der Steckbrief zu Nilia Berkins Website

  • Multi-Pager inkl. Fotografie, Branding, Text und Grafik
  • Komplette Konzeption und Umsetzung
  • Fotografie von Brand Artery
  • Branding: Logo, Fonts, Farben
  • Website: Design, Layout, Entwicklung
  • Textproduktion in Englisch

Video: Die Website in Bewegung.

Nilia Berkin: Jazz- und Pop-Pianistin in Montreal, Kanada

Nach mehreren umfangreichen Fotosessions bei Auftritten der Jazz- und Pop-Künstlerin Nilia Berkin in Montreal war es Zeit: Die alte Website musste gehen, die Neue wurde geboren. Wir kannten uns bereits gut, Nilia schätzte meine Fotografie und bisherige Beispiele meiner Arbeit als Webdesigner, und ich freute mich, ihre authentische, poetische Art mit einer Website umsetzen zu können.

Zwischen den Jahren 2017 und 2018 arbeitete ich eng mit Nilia zusammen, um Look, Feel und Botschaft der Website professionell zu gestalten und gleichzeitig mit Persönlichkeit zu tränken. Dabei einigten wir uns auf die dunkelroten Farben, die Texturen im Seitenhintergrund und die schlichten, geschäftlichen Schriftarten und trafen, wo nötig, Kompromisse.

Die Texte erstellte ich für Nilia basierend auf Interviews und gelieferten Informationen.

Entwicklungsprozess der Website

2007 veröffentlichte Nilia Berkin ihr Album „Whirlwind“, ein seelenvolles Smooth-Jazz-Album, das sich wie die schönen Werke von Norah Jones, Silje Nergaard oder Katie Melua anfühlt. Bis heute höre ich die Platte immer wieder gern, und für mich war von vornherein klar: Auszüge aus Nilias poetischen Lyrics sollten im Textkörper der Website vorkommen. Sie wurden die Eckpfeiler der Texte auf der Website.

Auf der Website kann man Tourdaten einsehen (hierfür baute ich ein Kalendersystem), Nilias Musik hören und Videos dazu sehen, das Album kaufen und erfahren, welche Songs sie in ihrem Live-Repertoire hat.

Seit Fertigstellung der Website habe ich zu mehreren Gelegenheiten mit Nilia an Erweiterungen gearbeitet: Es gab weitere Live-Fotosessions und Nilia produzierte kurze Videoclips, um ihre Musik und Arbeit zu zeigen. Bis heute ist die Website im Netz - schauen und hören Sie rein!

Schreiben Sie einen Kommentar